10 ideen, um kinder während einer langen reise beschäftigt zu halten

Unter Familienurlaub versteht man unter anderem lange Familienausflüge, bei denen sich Ihre Kinder vielleicht aus Langeweile beschweren. Wir haben 10 Ideen zusammengestellt, um Ihre Kinder zu beschäftigen und das Beste aus ihrer Autofahrt zu machen.
10 ideen, um kinder während einer langen reise beschäftigt zu halten
©Imgorthand/iStock

1. Lieblingsmusik

Erstellen Sie eine Playlist mit den Lieblingsliedern Ihrer Kinder. Erwägen Sie, Lieder für Jung und Alt zu mischen, damit jeder sie genießen kann. Sie können sogar an einem Quiz teilnehmen, bei dem die ganze Familie den Titel des Liedes erraten muss.
Was Sie dafür brauchen: einen MP3-Player, der mit dem Autoradio verbunden werden kann oder mit Kopfhörern (zwei Kopfhörer für das Quiz).

2. Snacks zwischendurch

Mit kleinen Snacks scheint die Reise kürzer und die Zeit vergeht schneller. Kleine Bonbons, Lutscher und Kaugummi nicht vergessen, falls Ihrem Kind übel wird.
Was brauchen Sie: Wasser, Papierhandtücher, abgepackte Snacks, die nicht stark zerbröckeln (Joghurtflaschen, Milchbrötchen, Obst…).

3. Bücher zum Lesen

Ideal für Kinder von 6-7 Jahren, die stundenlang lesen können, aber auch für die Kleinen, die gerne von Erwachsenen vorgelesen werden. Aber nur unter der Bedingung, dass Kindern nicht schlecht wird, wenn sie sich beim Autofahren auf ein Buch konzentrieren.
Was Sie dafür brauchen: Bücher für junge Erwachsene oder Zeitschriften mit mehreren Geschichten, damit Sie nicht zu viele Bücher im Gepäck haben. Ein Tipp für die Kleinen: Es gibt Audio-CDs mit passendem Bilderbuch.

4. Kleine Spiele

Scharaden, Rätsel, Action-Songs: Wahrscheinlich kennen auch Sie die Spieleklassiker aus Ihrer Kindheit. Mit Kindern ab 7 Jahren kann man auch Rätsel erraten, z.B. Zum Beispiel “Wer bin ich?” mit Antworten von Zeichentrickfiguren bis hin zu historischen Persönlichkeiten (ab 10 Jahren).
Was Sie brauchen: Wenn Ihre Kinder zusammen spielen können oder Sie nicht selbst fahren, sind alle kleinen Gesellschaftsspiele (Kartenspiele, Memory-Spiele, Reisepuzzle etc.) geeignet.

5. Handarbeit

Wenn Ihre Kinder gerne basteln, können Sie alle Bastelkisten aus den Schubladen nehmen. Malbücher, Stempel und Aufkleber für die Kleinen, Regenbogenarmbänder basteln, Bommeln, Origami für die Größeren … Alles ist erlaubt, wenn man die Ausrüstung und eine kleine Kiste zum Packen mitbringt.

6. Entspannungspause

Bringen Sie Ihren Kindern bei, tief zu atmen, ihre Muskeln zu entspannen, regelmäßig zu trinken, die Landschaft zu beobachten: die Felder, das Meer, den Himmel…

7. Kleine Abenteurer

Wenn Sie eine neue Region oder ein neues Land entdecken, nehmen Sie Ihr Kind mit auf ein Abenteuer! Bringen Sie eine Karte mit, um ihnen die Route und die Haltestellen zu zeigen, die sie mit einem Stift aufschreiben können. Leihen Sie sich den Reiseführer auch aus oder lesen Sie ihn Ihren Kindern vor, um mehr über die Geschichte und Kultur der neuen Region zu erfahren. Ermutigen Sie Ihre Kinder, Fotos zu machen, Notizen zu schreiben oder Bilder in ein Reisetagebuch zu zeichnen. Nach Ihrer Rückkehr können Sie das Reisetagebuch erneut lesen oder vervollständigen.

8. DVDs mit Auszeichnung

Wenn Sie mit Kindern über 3 Jahren reisen, bringen Sie ein Tablet oder einen Laptop mit Cartoons für ihre Altersgruppe mit. Bei Verspätungen oder Staus können Filme die Stimmung retten.

9. Wohlverdientes Nickerchen

Abhängig von Ihrem Alter und Ihrer Pendelzeit ist ein Nickerchen immer eine gute und einfache Option. Bei Kindern über 6 Jahren ist es besser, von einer „Ruhezeit“ zu sprechen, die für Kinder akzeptabler ist.
Was Sie dafür brauchen: ein Kuscheltier, ein kleines Kissen, eine ganz weiche Decke (ein Pullover oder ein großer Schal reichen auch aus) und Sonnenschutz im Auto.

10. Aufwachsen durch Langeweile

Kinderpsychiater sind sich einig, dass Langeweile der Ausgangspunkt für Vorstellungskraft und Unabhängigkeit ist. Sie müssen also kein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie ein paar Mal nicht beschäftigt sind. Ihre Kinder haben dann die Möglichkeit, eigene Ideen zu entwickeln, die Welt um sie herum zu beobachten und das berauschende Gefühl der Freiheit aller Reisenden zu spüren…